Die CINEtologie Awards

Oscar, Golden Globe, Goldene Kamera, Bambi...
Filmpreise wie Sand am Meer, wie Klischees in Hollywoodfilmen.

CINEtologie orientiert sich bei den Preiskategorien eher an alternativen Awards wie den MTV Movie Awards und vergibt unter den vom Gründer-CINEtologen rezensierten Filmen ab 2010 jährlich
am 30. Dezember
extraordinäre Filmpreise in 7 Kategorien:


# Der Goldene 35mm Kinostreifen am Horizont #
(für den um Längen besten Film des Jahres)


Preisträger 2011

Lars von Trier als Regisseur von
Melancholia


Preisträger 2010

David Fincher als Regisseur von
The Social Network


Nominierungen 2011:

Guy Ritchie als Regisseur von
Sherlock Holmes - Spiel im Schatten

John Madden als Regisseur von
Eine offene Rechnung

Lars von Trier als Regisseur von
Melancholia

Glenn Ficarra & John Requa als Regisseure von
Crazy, Stupid, Love

Rupert Wyatt als Regisseur von
Planet der Affen: Prevolution


Nominierungen 2010:

Christopher Nolan als Regisseur von
Inception

Jaco Van Dormael als Regisseur von
Mr. Nobody

Guy Ritchie als Regisseur von
Sherlock Holmes

David Fincher als Regisseur von
The Social Network


# Der Große 
Hollywood-Slash-and-Burn-Flammenwerfer #
(für den beeindruckendsten Independent-Film)


Preisträger 2011:

Tom Hooper als Regisseur von
The King's Speech


Preisträger 2010:

Matthew Vaughn als Regisseur von
Kick-Ass


Nominierungen 2011:

Darren Aronofsky als Regisseur von
Black Swan

Mark Romanek als Regisseur von
Alles, was wir geben mussten

Rodrigo García als Regisseur von
Mütter und Töchter
 
Tom Hooper als Regisseur von
The King's Speech
 
Derek Cianfrance als Regisseur von
Blue Valentine

Danny Boyle als Regisseur von
127 Hours


Nominierungen 2010:

Matthew Vaughn als Regisseur von
Kick-Ass

Cary Fukunaga als Regisseur von
Sin Nombre

Tom Ford als Regisseur von
A Single Man

Anton Corbijn als Regisseur von
The American

Rodrigo Cortés als Regisseur von
Buried - Lebend begraben

Antoine Fuqua als Regisseur von
Gesetz der Straße - Brooklyn's Finest


# Die Goldene Clubkarte für Animateure #
(für den animierendsten Animationsfilm)


Preisträger 2011:

Industrial Light & Magic für
Rango


Preisträger 2010:

Pixar Animation Studios für
Toy Story 3


Nominierungen 2011:

Weta Digital für
Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn

Touchstone Pictures für
Gnomeo und Julia

Industrial Light & Magic für
Rango

Blue Sky Studios für
Rio


Nominierungen 2010:

Sony Pictures Animation für
Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen

Universal Animation Studios & Illumination Entertainment für
Ich - Einfach unverbesserlich

Indian Paintbrush für
Der Fantastische Mr. Fox

Pixar Animation Studios für
Toy Story 3

DreamWorks Animation für
Megamind


# Die Bunte Happy-Endlosschleife #
(für den Film mit Goldenem Himbeer-Nachgeschmack)


Preisträger 2011:

Bill Condon & Robert Pattinson stellvertretend für
Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht, Teil 1


Preisträger 2010:

David Slade & Taylor Lautner stellvertretend für
Twilight: Eclipse - Bis(s) zum Abendrot


Nominierungen 2011:

Greg/Colin Strause & Eric Balfour stellvertretend für
Skyline

Gonzalo López-Gallego & Warren Christie stellvertretend für
Apollo 18

Dennis Gansel & Max Riemelt stellvertretend für
Wir sind die Nacht

Dominic Sena & Nicolas Cage stellvertretend für
Der letzte Tempelritter

Bill Condon & Robert Pattinson stellvertretend für
Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht, Teil 1


Nominierungen 2010:

David Slade & Taylor Lautner stellvertretend für
Twilight: Eclipse - Bis(s) zum Abendrot

Michael Bay & Samuel Bayer stellvertretend für
A Nightmare on Elm Street

M. Night Shyamalan & Noah Ringer stellvertretend für
Die Legende von Aang

Dani Levy & Markus Hering stellvertretend für
Das Leben ist zu lang

Phil Traill & Sandra Bullock stellvertretend für
Verrückt nach Steve

Robert Rodriguez & Adrien Brody stellvertretend für
Predators


# Die Gleichberechtigende Goldene Lohntüte #
(für die überragende Leistung einer Darstellerin und
eines Darstellers)

PreisträgerIn 2011:

Natalie Portman für ihre Rollen in
Black Swan & Brothers

sowie

Ryan Gosling für seinen Rollen in
Blue Valentine & Crazy, Stupid, Love


PreisträgerIn 2010:  

Noomi Rapace für ihre Rolle in
Verdammnis & Vergebung

sowie

Leonardo DiCaprio für seine Rollen auf/in
Shutter Island & Inception


Nominierungen 2011:

Natalie Portman für ihre Rollen in
Black Swan & Brothers

Russel Crowe für seine Rolle in
72 Stunden - The Next Three Days

Anne Hathaway für ihre Rollen in
Zwei an einem Tag & Love and other Drugs

Ryan Gosling für seinen Rollen in
Blue Valentine & Crazy, Stupid, Love 

Kirsten Dunst für ihre Rolle in
Melancholia

Christoph Waltz für seine Rolle in
Wasser für die Elefanten 
 
Marion Cotillard für ihre Rolle in
Kleine wahre Lügen

Jesper Christensen für seine Nebenrolle in
Eine offene Rechnung

Carey Mulligan für ihre Rolle in
Alles, was wir geben mussten 

Robert Downey jr. für seine Rolle
Sherlock Holmes - Spiel im Schatten

Keira Knightley für ihre Rolle in
Eine dunkle Begierde & Alles, was wir geben mussten

Mel Gibson für seine Rolle in
Der Biber

Elle Fanning für ihre Rolle in
Super 8
 
Tobey Maguire für seine Rolle in
Brothers


Nominierungen 2010:

Noomi Rapace für ihre Rolle in
Verdammnis & Vergebung

Emma Stone für den intelligenten Teenie-Gossip in
Einfach zu haben

Jessica Alba stellvertretend für das Cast von 
Machete

Sandra Bullock für ihre Rolle in
Blind Side - Die große Chance

Amanda Seyfried für ihre Verkörperung von
Chloe

Robert Downey jr. für seine Verkörperung von
Sherlock Holmes & Iron Man 2

George Clooney für seine Rolle
Up in the Air

Russel Crowe für seine Neudefinition des
Robin Hood

Leonardo DiCaprio für seine Rollen auf/in
Shutter Island & Inception

Jared Leto für seine Verkörperung des
Mr. Nobody

Heath Ledger (✝ R.I.P.) für seine letzte Rolle in
Das Kabinett des Dr. Parnassus


# Die Weiß-Goldene Autorenstreik-Friedenstaube #
(für das herausragendste adaptierte oder Original-Drehbuch)

Preisträger 2011:

Andres Heinz, Mark Heyman & John McLaughlin als Drehbuchautoren von
Black Swan


Preisträger 2010:

Christopher Nolan als Drebuchautor von
Inception


Nominierungen 2011:

Kieran Mulroney & Michele Mulroney als Drebuchautoren von
Sherlock Holmes - Spiel im Schatten

Matthew Vaughn, Jane Goldman & Peter Straughan als DrebuchautorInnen von
Eine offene Rechnung

Alex Garland als Drebuchautor von
Alles, was wir geben mussten

Andres Heinz, Mark Heyman & John McLaughlin als Drehbuchautoren von
Black Swan

John Orloff als Drehbuchautor von
Anonymus


Nominierungen 2010:

Christopher Nolan als Drebuchautor von
Inception

Jaco Van Dormael als Drebuchautor von
Mr. Nobody

Jason Reitman & Sheldon Turner als Drebuchautoren von
Up in the Air

Laeta Kalogridis als Drebuchautorin von
Shutter Island

M. R. Johnson, Anthony Peckham, Simon Kinberg (Script)
Arthur Conan Doyle (Charaktere)
Lionel Wigram (Story)

als Drebuchautoren von
Sherlock Holmes

Aaron Sorkin als Drebuchautor von
The Social Network

Jonas Frykberg als Drebuchautor von
Verdammnis & Vergebung


# Die Ästhetische Erfahrungsschatzinsel #
(für horizonterweiternde Filmkunst)


Preisträger 2011:

Terrence Malick stellvertretend für
The Tree of Life


Preisträger 2010:

Edgar Wright stellvertretend für
Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt


Nominierungen 2011:

Steven Spielberg stellvertretend für
Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn

Rupert Wyatt stellvertretend für
Planet der Affen: Prevolution

Terrence Malick stellvertretend für
The Tree of Life

Lars von Trier stellvertretend für
Melancholia


Nominierungen 2010:

Edgar Wright stellvertretend für
Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt

Rodrigo Cortés
stellvertretend für
Buried - Lebend begraben

Wes Anderson
stellvertretend für
Der Fantastische Mr. Fox

Tom Ford
stellvertretend für
A Single Man

Jaco Van Dormael
stellvertretend für
Mr. Nobody

Christopher Nolan
stellvertretend für
Inception

Atom Egoyan
stellvertretend für
Chloe


Beachtet: Wo es sinnvoll ist, führen Links von CINEtologie zum
Blog Archiv STARS (STARS IM PORTRAIT, ACTING LEGENDS, DIRECTED BY sowie SPOT ON) in ChristiansFoyer (Blog-Coop).

Der ausdrückliche Dank geht an den Herrn im Palast (beim Namen genannt: Christof Kurz), der die CINEtologie Awards durch seine vortreffliche grafischen Gestaltung der einzelnen Kategorien in der vom Gründer-CINEtologen gewünschten Form erst möglich gemacht hat!

Kommentare:

  1. Ich bin nun wirklich schon gespannt wer in diesem Jahr einen Preis holen wird. Wenn man dazu noch bedenkt, dass "Eclipse" im Gegenzug 9 Nominierungen bei der "Goldenen Himbeere" hat. Echt arg, oder?

    AntwortenLöschen
  2. So kann es einem ergehen. Da glaubt man, man ist richtig durchgestartet mit so einem Twilightfilm und dann wird man mit der Himbeere ausgezeichnet? Finde ich echt arg! Aber mal sehen, vielleicht geht die Story ja auch gut aus! Wünsche allen anderen für die Oskarnacht alles gute und ich werde mir die Verleihung bestimmt ansehen!

    AntwortenLöschen