Samstag, 23. Oktober 2010

Kritik: Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt (23.10.2010)

Gesamteindruck:
Darsteller      
Drehbuch      
Dramaturgie  
Innovation      
Kamera/Optik
Soundtrack    


CINEtologisches Fazit:

Schon der Einstieg war durch und durch originell, in dem man das Universal-Theme stilecht im Gameboy-Sound erklingen ließ. Was folgte, war mein erstes wahrhaft comic-eskes bzw. Graphic novel-lierendes (Vorlage von Bryan Lee O’Malley) Filmerlebnis.

Die Love-Story um den meistens halbstark und introvertiert wirkenden Kanadier Scott Pilgrim (Michael Cera) und die haarfarbenprächtig bezaubernde wie selbstbewusste US-Amerikanerin Ramona Flowers (Mary Elizabeth Winstead) mit ihren rachsüchtigen, bestens organisierten Ex-Lovern in einem Bildermeer verrückter, schneller Episoden ungebändigten Einfallsreichtums ist so charmant wie hemmungslos overdosed. Und das sind beides Komplimente v.a. an Edgar Wright (Regisseur, Mitautor und Mitproduzent).   

Riiiinnnnng, KPOW etc. - so neu für mich diese direkte Intergration von Geräusch-Verschriftlichung in Comic-Manier in einen Kinofilm auch war, so sehr blieb bis zum Schluss das subjektive Verlangen nach einer Steigerung dieses Effektes, wobei ich mir der dabei zu absolvierenden Gratwanderung vollends bewusst bin.
Das gilt hingegen nicht für die Videospiel-Elemente des Split-Bildschirms, des Level Up, der Ummünzung des Gegners usw..
Auch die Kamerabewegungsfreiheit (Verantwortlicher: Bill Pope) und die rasant-(über)blendende Schnitttechnik (Jonathan Amos und Paul Machliss) verdient meine ausgesprochene und verschriftlichte Bewunderung.
Den o.g. Wehrmutstropfen auf den bestens unterhaltenen und erheiterten Stein wischt das jedoch nicht fort.

Und wenn ich schon bei Kritikpunkten bin: Die Plot war gegen Ende unsauber bzw. zu konstruiert (Chip am Hinterkopf usw.). Musikalisch kam ich wenig auf meine Kosten, aber das war ja stark storybedingt und damit eigentlich nicht ankreidbar. Aber es bestimmt eben schon irgendwie die subjektiv empfundene Atmosphäre.

#######

Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt
wurde für die
nominiert.

Kommentare:

  1. Joah, habe ich gestern gesehen. Ist ganz ok, bekommt bei mir aber auch nicht die volle Punktzahl. Er ist schon innovativ, aber auch wieder nicht. Diese Nintendo Level Chose ist doch recht 80iger oder findest Du nicht?

    AntwortenLöschen
  2. In dieser Form und dieser Konsequenz hab ich das noch nicht gesehen und daher kann ich die 7 Sterne für die Innovationskraft subjektiv vehement vertreten. Aber dein Einwurf ist natürlich nicht an bunt-gefärbten Haaren herbeigezogen ;^)

    AntwortenLöschen